Google Analytics: Bitte beachtet den Hinweis im Impressum!

Urlaubstagebuch Prag
September 2011

Anmerkungen:

Die Links wurden beim Schreiben des Tagebuches gesetzt. Sollten Links nicht mehr korrekt sein, wäre es nett, wenn Ihr mir eine Information zukommen lasst.
Bilder des Tages: Die Links sind ein Teil der Diashow, die auch separat aufgerufen werden kann. Wenn Ihr den Link "Bilder des Tages" benutzt, könnt Ihr aus der Tagesübersicht via Link "Tagebuch" ins Urlaubstagebuch an den entsprechenden Tag zurückspringen. Alle anderen Links zum Tagebuch (z.B.: Einzelbilder) gehen zum Start des Tagebuches zurück.
Alle Bilder mit Geo-Daten können auch direkt über GoogleEarth (Voraussetzung: Software ist lokal installiert) bei den entsprechenden geographischen Daten angezeigt werden. Bei jedem Tag mit Bildern ist ein entsprechender Link zur Anzeige. Und neu jetzt: das kann auch über GoogleMaps anzeigt werden. Link ist ebenfalls gesetzt.
Die GoogleMaps Karten der Touren blähen das Laden dieser Seite so sehr auf, dass ich mich entschieden habe jeweils am Ende des Tages den ersten Link zu der(n) Karte(n) zu setzen - auf dieser Seite kann mit "zurück zum Tagebuch" direkt wieder an die verlassene Stelle zurückgekehrt werden.
Wer zur Diashow gerne etwas Hintergrundmusik hören möchte, kann diese mit diesem Musiklink (neues Fenster/Tab, damit parallel die Diashow laufen kann) starten. Die Seite kann gefahrlos aufgerufen werden - es startet noch kein Download. Erst auf dieser Seite wird die Musik ausgesucht und dann startet der Download. Gröîe und Dauer sind hinterlegt.


Inhaltsverzeichnis

15.09.2011 - Flug FFM - Prag

Wir fliegen am Abend von Frankfurt mit der Czech Airlines nach Prag. Mit dem Hotel haben wir einen Abholservice vereinbart, der auch hervorragend klappt, so dass wir ohne lange Suche schnell in die Innenstadt und zum Hotel kommen.

Bild vom 15.09.2011 für Tagebuch

Das Hotel ist wunderschön direkt in der Nähe des Marktplatzes (Rathaus) gelegen und wir haben ein riesiges Appartment mit Wohn-/Schlafzimmer und Küche.

Nachdem wir eingecheckt haben und unser Zimmer eingerichtet haben, machen wir uns einen ersten Eindruck von Prag und laufen über den Platz am Rathaus.

Es ist sehr frisch, aber momentan trocken. Leider sind unsere Wetteraussichten für das Wochenende nicht gerade rosig.


Die Links des Tages

TOP

16.09.2011 - Ein Spaziergang durch Prag links und rechts der Moldau - Schiffsrundfahrt

An unserem ersten Tag machen wir einen Spaziergang links und rechts der Moldau - gehen auch auf die Burganlage, machen aber heute noch keine Innenbesuch, da es heute trocken ist und wir das ausnutzen wollen.

Bild vom 16.09.2011 für Tagebuch

Alleine schon für einen solchen Spaziergang durch Prag hat sich die Reise gelohnt. Inzwischen viel restauriert und wunderschöne alte Häuser - sehr viel erinnert uns an Wien.

Die Karlsbrücke ist kaum erkennbar - eine solche Menschentraube bewegt sich in beiden Richtungen. Aber einen wunderbaren Blick auf Burg und die Moldau gibt die Brücke frei.

Im Kloster Strahov können wir eine wunderschöne Bibliothek bewundern - leider dürfen wir Räume selbst nicht betreten.


Prag - Karlsbrücke (1840) / Quelle: Wikipedia (Gemeinfrei) Prag - Karlsbrücke (1840) / Quelle: Wikipedia (Gemeinfrei)

Anschließend machen wir in einem Restaurant unterhalb des Klosters haben wir einen traumhaft schönen Blick auf Prag - allerdings auch auf die in weiter Ferne Wohnbunker - die sehen schon aus dieser Entfernung furchtbar aus.


Prag - Holzschnitt aus der Schedel'schen Weltchronik (lateinische Ausgabe in Sao Paulo), Blatt 229v/230r / Quelle: Liber_Chronicarum_f_229v f.jpg Prag - Holzschnitt aus der Schedel'schen Weltchronik (lateinische Ausgabe in Sao Paulo), Blatt 229v/230r
Quelle: Wikipedia Liber_Chronicarum_f_229v_f.jpg (Gemeinfrei)

Anschließend geht es auf den Laurenziberg (Petrin) und dort auf den Petrin Turm - von dort ist die Aussicht auf ganz Prag und ins Umlaut toll. Schließlich geht es mit der Zahnradbahn wieder abwärts und bietet sowohl auf Prag als auch die Burg eine schöne Aussicht.

Von dort laufen wir zum Vrtba-Garten, ein traumhaft schöner barocker Garten. An der Karlsbrücke machen wir dann noch zum Abschluss eine Schiffrundfahrt links und rechts der Karlsbrücke.

Den Abend verbringen wir am Marktplatz - obwohl ziemlich frisch, draußend sitzend, da beheizt (umwelt-technisch nicht gerade sinnvoll). Es war ein wunderschöner erster Tag in Prag.


Die Links des Tages - Die Bilder des Tages

TOP

17.09.2011 - Rathausturm, Gärten, Prager Neustadt

Heute geht es zunächst hoch auf den Rathausturm. Wir haben sehr gute Sicht und zur "relativ" frühen Stunde hält sich der Menschenandrang hier oben auch noch in Grenzen.

Bild vom 17.09.2011 für Tagebuch

Das Jan Hus Denkmal auf dem Marktplatz ist übersät mit Blumen, Kerzen, Gedenkzetteln für die bei einem Flugzeugabsturz Verstorbenen Eishockey-Spieler (siehe Link) aus der Tschechien, die beim russischen Club Lokomotive Jaroslawl aktiv waren. Auch der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich ist unter den Toten.

Das Jan Hus Denkmal auf dem Marktplatz ist übersät mit Blumen, Kerzen, Gedenkzetteln für die bei einem Flugzeugabsturz Verstorbenen Eishockey-Spieler (siehe Link) aus der Tschechien, die beim russischen Club Lokomotive Jaroslawl aktiv waren. Auch der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich ist unter den Toten.


Rathausplatz, Prag / Quelle: eigene Rathausplatz, Prag / Quelle: eigene

Im Anschluss geht es dann mit Reiseführer bis zur Prager Neustadt mit Wenzelsplatz. Die Straße ist beeindruckend mit den alten Häusern. Beim Wenzelsdenkmal auch eine Erinnerung an den Prager Frühling (Selbstverbrennung zwei Studenten).


Prager Neustadt / Quelle: eigene Prager Neustadt / Quelle: eigene

Immer wieder schön sind die Gärten in Prag - wir laufen durch den Waldsteingarten und anschließend noch durch den Ladebourggarten.


Karlsbrücke, Prag / Quelle: eigene Karlsbrücke, Prag / Quelle: eigene

Zum Abschluss des Tages machen wir es uns in einem Café direkt am Ufer der Moldau gemütlich - freuen uns über das doch besser als erwartete Wetter und lassen den Tag schön ausklingen.


Die Links des Tages - Die Bilder des Tages

TOP

18.09.2011 - Prager Burg mit Goldenem Gässchen, Veits-Kathedrale

Heute steht der Besuch der Prager Burg an. Zunächst wollten wir die Veits-Kathedrale besuchen und gehen auch schon früh los. Leider ist heute am Sonntag der Besuch aber erst ab Mittag möglich.

Bild vom 18.09.2011 für Tagebuch

Also geht es zunächst einmal in das goldene Gässchen - ein Teil der Burganlage mit wirklich kleinen Häusern - der Name soll daher kommen, dass hier versucht wurde, künstlich Gold herzustellen (scheint wohl nicht ganz so geklappt haben). Wir können es hier richtig schön genießen, sind wir doch zu dieser Zeit fast alleine in diesem Bereich.

1916-17 lebte im Haus Nr. 22 Franz Kafka. Nachdem wir uns einige Häuschen angeschaut haben, besuchen wir noch im Obergeschoss eine Austellung mit Rüstungen.


Goldenes Gässchen, Prager Burg / Quelle: eigene Goldenes Gässchen, Prager Burg / Quelle: eigene

Anschließend besuchen wir noch die St. Georgs Basilika ehe wir uns dann einen Rundgang in der Burg machen. Das sind riesige Räume und im Gegensatz zu vielen anderen Burgen/Schlössern, die wir bisher gesehen haben, wirken diese noch mächtiger, da kaum etwas in den Räumen steht.

Ehe wir in die St. Veits Kathedrale dürfen, machen wir noch einen Spaziergang im nahen Park. Die Kathedrale ist wirklich beeindruckend - leider kommt man nicht zur Ruhe, da diese absolut überfüllt ist. Man sollte die Kirche auf alle Fälle an einem Werktag besuchen - vielleicht ist es dann etwas besser.


Hochgrab J. v. Nepomuk, Veitsdom-Prager Burg / Quelle: eigene Hochgrab J. v. Nepomuk, Veitsdom-Prager Burg / Quelle: eigene

Wir sind jedenfalls mit der Masse beim Rundgang mitgeschleift worden. Gerade beim Hochgrab für Hl. Johannes von Nepomuk war es ganz eng und man konnte das Grab überhaupt nicht besichtigen.


Karlsbrücke mit Tor, Prag / Quelle: eigene Karlsbrücke mit Tor, Prag / Quelle: eigene

Für den Abend haben wir im Clam-Gallas PalaceKonzertkarten gebucht. Das Thuri Ensemble spielt verschieden Stücke, u.a. den wunderbaren Satz von Dvorak "Schöne neue Welt" und, selbstverständlich, die Moldau von Smetana.

Nach diesem wunderschönen Apperitif kommt der krönende Tagesabschluss im Restaurant Zvonice (Glockenturm) im Heinrichturm in Prag. Ganz oben im Turm über zwei Stockwerke werden wir fürstlich bedient und genießen es hier zu sein.


Die Links des Tages - Die Bilder des Tages

TOP

19.09.2011 - Uhr am Rathaus - Alter jüdischer Friedhof

Unser letzter Tag in Prag beginnt. Ich versuche heute das Glockenspiel an der Rathausturm ohne zuviele Menschen zu erwischen und bin viel zu früh da und muss erst einmal warten.

Bild vom 19.09.2011 für Tagebuch

Aber die Ansammlung hält sich in Grenzen und vor allem nicht viel Autoverkehr ehe das Spiel beginnt. Die Uhr gehört zum nationalen Kulturdenkmal.

Zur vollen Stunde (09-21 Uhr) erscheinen die 12 Apostel in den zwei Fenstern. Daneben sind noch weitere Figuren zu sehen, die Habsucht und Eitelkeit und den Sensenmann repräsentieren.

Zum Abschluss gehen wir dann noch zum alten jüdischen Friedhof in der Prager Altstadt (Josefov).


Prager Rathausuhr / Quelle: eigene Prager Rathausuhr / Quelle: eigene

Auf kleiner Fläche stehen wirklich eng an eng Grabsteine. In Benutzung war der Friedhof bis 1787. Im Anschluss besuchen wir dann noch das jüdische Museum.


alter jüdischer Friedhof, Prag / Quelle: eigene alter jüdischer Friedhof, Prag / Quelle: eigene

Bevor es dann Richtung Heimat mit dem Flugzeug geht, verbringen wir den Rest des Tages mit Shopping. Wie bei der Ankunft nutzen wir wieder den Service des Hotels und lassen uns zum Flughafen bringen. Ein wunderschönes Wochenende neigt sich dem Ende zu.


Die Links des Tages - Die Bilder des Tages

TOP

20.09.2011 - Fazit

Das erste Fazit gilt für mich selbst - nie wieder solange mit dem Schreiben des Tagesbuches warten (vor allem, weil dieses Mal keine Notizen geschrieben) - es geht soviel verloren - von daher auch ein kurzes Tagebuch.

Bild vom 20.09.2011 für Tagebuch

Aber leider war immer wieder etwas dazwischen gekommen und dann kam schon der nächste Urlaub (Andalusien, auch noch nicht angefangen).

Ich bin froh, dass ich endlich die Kurve gekriegt habe und jetzt wenigstens Prag fertig gestellt habe.

So eine Webseite erfordert doch schon ganz schon Arbeit - und kaum lässt man mal etwas liegen, kommt man kommt noch nach.



Karlsbrücke, Prag / Quelle: eigene Panorama von der Karlsbrücke, Prag / Quelle: eigene

Was gibt es zu Prag zu sagen: Jederzeit ein Besuch wert. Es war ein erlebnisreiches Wochenende - zu voll war es in der Veits-Kathedrale - diese sollte man an einem Wochentag besuchen - man konnte sich nicht irgendwo im Rundgang hinstellen - es war ein endloses Gedränge. Wir würden jederzeit wieder hinfahren.


Die Links des Tages

TOP

Verwendete Literatur:

XING Creative Commons Lizenzvertrag Webkatalog - Webverzeichnis
Valid CSS!
TOP